Deutsche Version English version
envistra

Energieeffizienz und Energietechnik

Bausteine zum Erfolg: Erfassung, Effizienz, Eigenerzeugung

Die kontinuierliche Verbesserung der Energieeffizienz ist nicht nur ein Thema in Sachen Klimaschutz, sie trägt auch nachhaltig zur Senkung des Energieverbrauchs und damit konsequent zur Senkung der Energiekosten bei. Deshalb sind Maßnahmen zur Reduzierung des Energieverbrauchs durch den Einsatz effizienter Technologien wesentlicher Bestandteil des betrieblichen Energiemanagements.

Energiecheck und Potenziale der Energieeffizienz

Envistra verfügt über umfangreiches Know-How in den wesentlichen Technologiebereichen für die industrielle Energie- und Medienversorgung. Mit einer technischen Vor-Ort-Analyse, unserem Energiecheck, werden Potenziale identifiziert und bewertet. Auf dieser Grundlage entwickelt envistra neue Konzepte, um die Einsparpotenziale zu heben. Insbesondere in den Bereichen der Medienversorgung wie Druckluft, Beleuchtung, Kälte, Lüftung, Wärme sind oft hohe Einsparungen zu erzielen. Zusätzlich können hier attraktive Fördermittel für die Projektplanung und –realisierung genutzt werden.

Eigenerzeugung – unabhängig vom Energiemarkt

Die selbstständige Energieversorgung, zum Beispiel mit der Kraft-Wärme-Kopplung, hat sich vor dem Hintergrund der steigenden Energiekosten auch unter den neuen gesetzlichen Regelungen zu einem wirtschaftlich sehr interessanten Bereich entwickelt. Zur Nutzung der Vorteile bedarf es einer sehr sorgfältigen Analyse und einer detaillierten technischen wie ökonomischen Bewertung. Wesentlicher Baustein für eine wirtschaftliche Nutzung der Eigenerzeugung sind hohe Gesamtnutzungsgrade, die durch ein solides Konzept für die Wärmenutzung und eine darauf basierende Anlagenauslegung erreicht werden. Envistra unterstützt Unternehmen in dieser Fragestellung mit Erfahrung aus zahlreichen Projekten, aber auch mit unkonventionellen Projektideen. Die Wirtschaftlichkeit wird auf Grundlage der aktuellen politischen und gesetzlichen Rahmenbedingungen modelliert und mittels Cash-Flow-Analyse oder Kapitalwertmethode bewertet.


© 2014-2017